Termine



7-Tage-Inzidenz > 50

Stufe 3 (ab Di, 13.10.2020)

Unterrichtsbetrieb ab Dienstag, 13.10.2020

Sehr geehrte Eltern,

 

es gilt derzeit die Allgemeinverfügung des Landkreises Regen (https://www.landkreis-regen.de/wp-content/uploads/Amtsblatt-26.2020-1.pdf).

 

"Zwischen allen Schülerinnen und Schülern muss grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten werden. Sollte aufgrund der baulichen Gegebenheiten des Schulgebäudes bzw. Schulgeländes der Mindestabstand von 1,5 m nicht eingehalten werden können, ist eine Teilung der Klassen und eine damit verbundene Unterrichtung der Gruppen im wöchentlichen oder täglichen Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht durchzuführen."

 

Wir müssen daher die meisten Klassen teilen und den Unterricht im täglichen Wechsel durchführen:

 

Woche vom 12.10. - 16.10. (Präsenzunterricht)
Gruppe A Dienstag/Donnerstag
Gruppe B Mittwoch/Freitag

 

Woche vom 19.10. - 23.10. (Präsenzunterricht)
Gruppe A Montag/Mittwoch/Freitag
Gruppe B Dienstag/Donnerstag

 

Die Klassen werden wie folgt aufgeteilt:
5a - Teilung in A und B
5b - Teilung in A und B
6a - Teilung in A und B
6b - Teilung in A und B
7a - Teilung in A und B
7b - Teilung in A und B
7cM - Teilung in A und B
8a - Teilung in A und B
8bM - Teilung in A und B
9a - Teilung in A und B
9bM - keine Teilung
10M - keine Teilung

 

Der Unterricht findet nach Stundenplan statt - d. h. auch der reguläre Nachmittag. Die Ganztagsklassen nehmen in drei Schichten und in zwei verschiedenen Räumen ihr Mittagessen zu sich.

 

Die Busse fahren um 12:40 Uhr und um 15:15 Uhr.

 

Vorgehen bei einer möglichen Erkrankung:

Bei leichten, neu aufgetretenen, nicht fortschreitenden Symptomen (wie Schnupfen ohne Fieber und gelegentlicher Husten) ist ein Schulbesuch in den Stufen 1 und 2 erst möglich, wenn nach mindestens 24 Stunden (ab Auftreten der Symptome) kein Fieber entwickelt wurde. Betreten Schüler in diesen Fällen die Schule dennoch, werden sie in der Schule isoliert und - sofern möglich - von den Eltern abgeholt oder nach Hause geschickt. Bei Stufe 3 ist für einen Zugang an weiterführenden Schulen zusätzlich zu der Symptomfreiheit von 24 Stunden die Vorlage eines negativen Tests auf Sars-CoV-2 oder eines ärztlichen Attests erforderlich.

 

Kranke Schüler in reduziertem Allgemeinzustand mit Fieber, Husten, Hals- oder Ohrenschmerzen, starken Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall dürfen nicht in die Schule. Die Wiederzulassung zum Schulbesuch nach einer Erkrankung ist in Stufe 1 und 2 in allen Schularten erst wieder möglich, sofern die Schüler bei gutem Allgemeinzustand mindestens 24 Stunden symptomfrei (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten) sind. In der Regel ist in Stufe 1 und 2 keine Testung auf Sars-CoV-2 erforderlich. Im Zweifelsfall entscheidet der Hausarzt/Kinderarzt über eine Testung. Der fieberfreie Zeitraum soll 24 Stunden betragen. Bei Stufe 3 ist für eine Wiederzulassung an alle Schularten zusätzlich zu der Symptomfreiheit von 24 Stunden die Vorlage eines negativen Tests auf Sars-CoV-2 oder eines ärztlichen Attests erforderlich.

 

Nach überstandener Erkrankung mit Erkältungs- bzw. respiratorischen Symptomen ist grundsätzlich ein ärztliches Attest, dass die Schule wieder besucht werden darf, vorzulegen. Die Vorlage eines negativen Tests auf Sara-CoV-2 ist ebenso möglich. Liegt eine dieser beiden Bescheinigungen nicht vor, muss das Kind von den Eltern abgeholt bzw. nach Hause geschickt werden.

 

Gerne stehen wir Ihnen für weitere Auskünfte zur Verfügung.

 

Freundliche Grüße

 

Andreas Weiherer


Drei-Stufen-Plan zum Unterrichtsbetrieb

"7-Tage-Inzidenz" (Zahl der Neuinfektionen der letzten sieben Tage im Landkreis Regen):

94,30 (21.10.2020, 8:00)

 

< 35

Regelbetrieb unter Beachtung des Rahmen-Hygieneplans

 

35 - 50

Maskenpflicht im Unterricht 

Pflicht für Schülerinnen und Schüler zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auch am Sitzplatz im Klassenzimmer, wenn dort der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht gewährleistet ist.

 

> 50

Wechselmodell und Maskenpflicht

Teilung der Klassen und Unterricht im wöchentlichen oder täglichen Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht (Ausnahme: Mindestabstand von 1,5 Metern kann vor Ort auch bei voller Klassenstärke eingehalten werden)

Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auch am Sitzplatz im Klassenzimmer für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen aller Schularten.

 

Die genannten Schwellenwerte lösen nicht automatisch die nächsthöhere Stufe aus. Die endgültige Entscheidung hierüber trifft das zuständige Gesundheitsamt (in Abstimmung mit der Schulaufsicht). So können auch unterschiedliche Regelungen für einzelne Gemeinden innerhalb des gleichen Kreises getroffen werden, wenn z. B. Neuinfektionen lokal eingrenzbar sind.

Download
Übersicht zum Drei-Stufen-Plan (einschließlich der Regeln zum Umgang mit Kindern mit Krankheits- oder Erkältungssymptomen)
Drei-Stufen-Plan.pdf
Adobe Acrobat Dokument 333.1 KB

Informationsschreiben von Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo an die Eltern (7.9.2020)

Download
M-Schreiben-Schuljahresbeginn_Eltern.pdf
Adobe Acrobat Dokument 132.8 KB

Schulbeginn 2020/21

Sehr geehrte Eltern,

 

der Unterricht beginnt für alle am Dienstag, 8.9.2020 um 7:45 Uhr.

 

Alle Schülerinnen und Schüler versammeln sich am ersten Schultag im Pausenhof der Mittelschule am Sammelpunkt (Hütchen) der jeweiligen Klasse - die Klassenlisten werden ausgehängt. Ab 7:30 Uhr werden die Klassen von einer Lehrkraft zum Klassenzimmer begleitet. Eine Mund-Nasen-Bedeckung muss getragen werden.

 

Die neuen 5. Klassen (5a gtk und 5b) werden um 7:45 Uhr im Pausenhof von der Schulleitung begrüßt. Die Schülerinnen und Schüler können von ihren Eltern begleitet werden.

 

In der ersten Unterrichtswoche findet kein Nachmittagsunterricht statt. Ab Montag, 14.9.2020 startet der stundenplanmäßige Nachmittagsunterricht und die Betreuung in der offenen Ganztagsschule - sollten Sie für Ihr Kind bereits in der ersten Unterrichtswoche eine Betreuung am Nachmittag benötigen, rufen Sie bitte im Sekretariat (09921 941520) an.

 

Der Pausenverkauf findet über unser "Boxsystem" ab Mittwoch, 9.9.2020 statt. Für den ersten Schultag muss selbst eine Brotzeit mitgenommen werden.

 

In den ersten beiden Unterrichtswochen gilt zudem eine Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für alle auf dem Schulgelände befindlichen Personen - auch im Unterricht!

Auch danach gilt auf dem Schulgelände eine allgemeine Maskenpflicht. Bitte geben Sie Ihrem Kind unbedingt eine bzw. mehrere Schutzmasken mit in die Schule. Die Schule ist nicht für die Bereitstellung von Schutzmasken verantwortlich. Schüler/-innen ohne Maske dürfen das Schulgelände/-gebäude nicht betreten. Sie werden als Erziehungsberechtigte darüber informiert und müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung mitbringen oder ihr Kind abholen.

 

Wo immer es im Schulgebäude und auch im freien Schulgelände möglich ist, soll auf einen Mindestabstand von 1,5 m geachtet werden - u.a. in den Fluren, Treppenhäusern, beim Pausenverkauf und im Sanitärbereich.

 

Schülerinnen und Schüler, die gegen die geltenden Hygienevorschriften verstoßen, können zum Schutz der Schulfamilie vom Präsenzunterricht ausgeschlossen werden.

 

Grundsätzlich bitten wir Sie, Ihr Kind bei unklaren Krankheitssymptomen in jedem Fall zunächst zuhause zu lassen und gegebenenfalls einen Arzt aufzusuchen. Bei leichten, neu aufgetretenen Symptomen (wie Schnupfen und gelegentlicher Husten) ist ein Schulbesuch erst möglich, wenn nach 24 Stunden (ab Auftreten der Symptome) kein Fieber entwickelt wurde. Kranke Schüler mit reduziertem Allgemeinzustand mit Fieber, Husten, Hals- oder Ohrenschmerzen, starken Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall dürfen nicht in die Schule. Die Wiederzulassung zum Schulbesuch nach einer Erkrankung ist erst wieder möglich, sofern Ihr Kind nach mindestens 24 Stunden symptomfrei ist. Der fieberfreie Zeitraum soll 36 Stunden betragen.

 

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Kind einen guten Start in das neue Schuljahr und sind gespannt, was uns alles erwartet. Nur gemeinsam können wir die Herausforderungen bewältigen!

 

Herzliche Grüße

 

Andreas Weiherer


Materialliste - Schulbedarf

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

nachfolgend eine Übersicht zum Materialbedarf. Ergänzungen durch die (Fach-) Lehrkräfte sind in der ersten Schulwoche noch möglich. In den Sachfächern - wie bspw. GPG, NT, WiB, Religion/Ethik - entscheidet erst die eingeteilte Lehrkraft, ob ein Heft oder ein Schnellhefter verwendet wird.

 

Mit herzlichen Grüßen für die restlichen Ferientage

 

Andreas Weiherer

Download
Bedarfslisten Klassen 5-10.pdf
Adobe Acrobat Dokument 110.6 KB

Aufnahmeprüfung Mittlerer-Reife-Zug

Download
Informationsschreiben ELTERN 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 181.4 KB
Download
Anmeldeformular_Aufnahmeprüfung 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 152.6 KB

Elternbrief des Kultusministers Prof. Dr. Michael Piazolo

Download
2020-07-24_Sommerferien+Schuljahr 2020 2
Adobe Acrobat Dokument 330.3 KB

Hinweise zum Schulbetrieb ab September und Brückenangebote

Download
KM_Schulbetrieb ab September und Brückenangebote 2020
In einem kultusministeriellen Schreiben erläutert Prof. Dr. Michael Piazolo den Schulbetrieb ab September, die Unterstützung bei der Betreuung in den Sommerferien und Informationen zu den zusätzlichen Förderangeboten.
KM_Schulbetrieb ab September und Brücken
Adobe Acrobat Dokument 345.4 KB

Erklärung zur Berechtigung zu einer Kinderbetreuung im Ausnahmefall (Notbetreuung) - Stand: 27.04.2020

Die Notbetreuung ist für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 möglich. 
Bitte beachten Sie: Die Notbetreuung kann ab Montag, 27.04.2020 auch dann in Anspruch genommen werden, wenn

  • ein Erziehungsberechtigter des Kindes im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig ist oder als Schülerin oder Schüler am Unterricht der Abschlussklassen ab 27. April teilnimmt;
  • im Falle von Alleinerziehenden der oder die Alleinerziehende erwerbstätig ist (im oder außerhalb des Bereichs der kritischen Infrastruktur).

    Erforderlich ist, dass der Erziehungsberechtigte aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung des Kindes gehindert ist und das Kind nicht durch eine andere im gemeinsamen Haushalt lebende volljährige Person betreut werden kann.

Nachfolgend die Antragsformulare für eine Notbetreuung:

Download
Antrag Notbetreuung krit Infratruktur_20
Adobe Acrobat Dokument 526.2 KB
Download
Antrag Notbetreuung Alleinerziehende_202
Adobe Acrobat Dokument 448.1 KB
Download
Antrag Notbetreuung Abschlussschüler_202
Adobe Acrobat Dokument 493.9 KB

Mittelschule geht zum Saisonende noch aufs Eis - Eisstockturnier in der Eishalle

 

Die Mittelschule Regen führte wieder die Schulmeisterschaft im Eisstockschießen in der Eishalle durch. Elf Mannschaften aus den Klassen 5 bis 10 traten bei dem Wettkampf um den Wanderpokal an.

Otto Gabauer - auch im Ruhestand immer noch für die Mittelschule aktiv - übernahm wieder das Amt des Wettkampfleiters und lobte bei der Siegerehrung die jungen Eisschützen für ihre große Disziplin. Der Wettkampf wurde in drei Gruppen ausgetragen.

Den Sieg der Gruppe A holten Timo Riedl, Marcel Wenig, Laura Ruderer, Lena Sitzberger aus der Klasse 7b. In der Gruppe B siegten Josef Kreuzer, Dennis Karl, Simon Elstner, Marwan Wakkas aus der Klasse 10M.

Konrektor Andreas Weiherer bedankte sich bei Otto Gabauer mit einem kleinen Präsent für die Durchführung und den reibungslosen Ablauf der Schulmeisterschaft. Sein Dank galt außerdem Ludwig Bauer für die Organisation und dem Elternbeirat, vertreten durch die 2. Vorsitzende Linda Sitzberger, die die Preise für die Siegerehrung bereitgestellt hat. Ein großer Dank ging auch an die Helfer des EC Schweinhütt und an Manfred Wenig, Ehrenvorstand des EC Moitzerlitz.

Besonders bedankte sich der Elternbeirat bei allen Sponsoren: Firma Raab GmbH, Fitness Oase Regen, Sto Franz Plamper, Pius Apotheke, Photovoltaik-Solarreinigung Ebner, Polygonvatro Bischofsmais, Brauerei Falter, Holzbau Dengler, Augustiner Bräu, Hex´n Kessl, Penzkofer Bau, Burggasthof Weißenstein, S+G Hengersberg, Café Jeff Bar, Kaufhaus Bauer, Metzgerei Kronschnabl, Herrn Andreas Kroner und Herrn Georg Dimpfl, die es möglich gemacht haben, Preise für die zahlreichen Schützen zu organisieren.


Qualifizierender Abschluss 2020

Die Anmeldung zur besonderen Leistungsfeststellung zum Erwerb des qualifizierenden Abschlusses der Mittelschule für externe Bewerber (Schulsprengel der Mittelschule Regen) anderer Schularten sowie der Bewerberinnen und Bewerber, die keine Schule mehr besuchen, ist bis spätestens zum
1. März 2020
möglich.

 

Prüfungsfächer sind

Fächer der Gruppe 1

Deutsch oder Deutsch als Zweitsprache
Mathematik
Projektprüfung (Arbeit/Wirtschaft/Technik + Soziales oder Wirtschaft oder Technik)

 

Fächer der Gruppe 2

Englisch oder Geschichte/Sozialkunde/Erdkunde oder Physik/Chemie/Biologie

 

Fächer der Gruppe 3
Religionslehre (rk/ev) oder Ethik oder Kunsterziehung oder Musik oder Sport

 

Im Fach Sport muss eine Einzeldisziplin (Leichtathletik oder Gerätturnen) und eine Mannschaftssportart (Jungen: Fußball/Basketball; Mädchen: Basketball/Volleyball) gewählt werden.

Download
QA_Anmeldung und Fächerwahl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 267.4 KB